Amazon.de
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Nikon D7200 Test

Im Test: Nikon D7200 - Blitzbelichtungskorrektur

Im Vergleich im Bezug auf Blitzbelichtungskorrektur muss sich der die Version Nikon D7200 nun mit seiner Konkurenz messen. Mit +/- 3 in 1/3, +/- 3 in 1/2 geht er in den Vergleich. Zwischen +/- 2 in 1/2, +/- 2 in 1/2 und +/- 3 in 1/3, +/- 3 in 1/2 schwanken die Werte der anderen Spiegelreflexkameras. Ein höherer Wert bekommt hier mehr Punkte. Er schneidet also mit starken 90/100 Punkten ab. Daher wurden sie auf über 150.000 Auslösevorgänge getestet , um so eine lebenslange Funktion zu gewährleisten. Kann sich das Testobjekt Nikon D7200 im Feld Crop Faktor bewähren? Auf 1.5 kommt er so. So landet er zwischen den Spiegelreflexkameras Topmodellen die bei 0.8 anfangen und Höchstwerte von 1.7 erreichen. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. Solide 43/100 Punkte kann das Testobjekt also einheimsen. So kannst du je nach deinem gewünschten Einsatzgebiet die richtige Version auswählen.

Nikon D7200 - Auflösung (gesamt) im Vergleich!

Schauen wir uns im Testkriterium Auflösung (gesamt) um - wie schneidet das verglichene Produkt Nikon D7200 dort ab? Die Spiegelreflexkameras fangen in dem Bewertungspunkt bei 16.49 Megapixel an und erstrecken sich bis 50 Megapixel. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Er kommt insgesamt auf ordentliche 37/100 Punkte. Die Kamera richtet sich an professionelle Hobby-Fotografen und ist mit vielen Funktionen der Profi-DSLRs ausgestattet.

Von uns getestet: Nikon D7200 - Sucher-Bildfeldabdeckung

Wie schneidet das Vergleichsobjekt Nikon D7200 unter dem Gesichtspunkt Sucher-Bildfeldabdeckung ab? Auf 97% kommt er so. Die Konkurenz-Modelle in der Kategorie Spiegelreflexkameras kommen auf Werte zwischen 95% bis 100%. Der höhere Wert ist hier vom Vorteil. Also erreicht das verglichene Produkt eine mittelprächtige Wertung von 49%. Der Empfindlichkeitsbereich liegt zwischen ISO 100 und ISO 25.600 . Auch im Vergleichsfeld Lichtempfindlichkeit (ISO) muss sich das getestete Produkt Nikon D7200 bewähren. Hier liegt er bei 100 - 25600. Zum Vergleich: Andere Spiegelreflexkameras schwanken zwischen 32 - 25600 und 100 - 25600. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. Er schneidet also mit starken 100/100 Punkten ab. Bis zu 7 Bilder können pro Sekunde geschossen werden.

Von uns getestet: Nikon D7200 - Selbstauslösung

Kann sich das Produkt Nikon D7200 im Bereich Selbstauslösung bewähren? Mit 10 Sekunden; 2 Sekunden; 20 Sekunden geht er in den Vergleich. So landet er zwischen den Spiegelreflexkameras Topmodellen die bei 10 Sekunden; 2 Sekunden; 20 Sekunden anfangen und Höchstwerte von 12 Sekunden; 2 Sekunden; 20 Sekunden erreichen. Hier gilt - umso höher, desto besser. Von 100 möglichen Punkten schafft der der Testkandidat somit akzeptable 47 Punkte. Damit können Bilder ganz einfach und bequem ins Internet hochgeladen oder auf das Smartphone übertragen werden.

Auch in der Kategorie Belichtungszeit muss sich der Kandidat, der Herausforderer Nikon D7200 bewähren. Auf 30 - 1/8000 sek kommt er so. So landet er zwischen den Spiegelreflexkameras Topmodellen die bei 30 - 1/8000 sek anfangen und Höchstwerte von 4080 - 1/8000 sek erreichen. Ein niedrigerer Wert bekommt hier mehr Punkte. Er schneidet also mit schwachen 0/100 Punkten ab.

Wie schneidet der Testkandidat Nikon D7200 im Kriterium Blitzleitzahl (ISO 100) ab? Auf 12 kommt er so. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. Also erreicht die Version eine mittelprächtige Wertung von 46%. So bietet die D7200 nun einen Datenaustausch per WLAN und NFC .

Mit 675 g geht er in den Vergleich. Die Spiegelreflexkameras fangen in dem Bewertungspunkt bei 206 g an und erstrecken sich bis 1470 g. Der niedrigere Wert gewinnt in dem Fall. Also erreicht der Kandidat, der Herausforderer eine mittelprächtige Wertung von 54%. Hierbei lässt sich auswählen, ob die Bilder im JPEG- oder RAW-Format gespeichert werden sollen. Im Vergleich im Konkurenzfeld Auflösung (effektiv) muss sich der das Vergleichsobjekt Nikon D7200 nun mit seiner Konkurenz messen. Mit 24.2 Megapixel geht er in den Vergleich. Von 14.2 Megapixel bis 100 Megapixel positionieren sich die Spiegelreflexkameras Vergleichsmodelle. Der höhere Wert gewinnt hier. Also erreicht das Testobjekt eine mittelprächtige Wertung von 48%. Die Digitalisierung schreitet auch bei DSLRs weiter voran.

Und nun zu: Nikon D7200 der Auflösung VideoaufnahmenVergleich

Im Vergleich im Test Bereich Auflösung Videoaufnahmen muss sich der das Vergleichsobjekt Nikon D7200 nun mit seiner Konkurenz messen. Er kommt hier auf 1.92 x 1.080p (25fps), 1.92 x 1.080p (50fps), 1.92 x 1.080p (24fps), 1.92 x 1.080p (30fps), 1.92 x 1.080p (60fps). In einer Bandbreite von 1.28 x 1.080p (25fps), 1.28 x 1.080p (50fps), 1.28 x 1.080p (24fps), 1.28 x 1.080p (30fps), 1.28 x 1.080p (60fps) bis 640 x 1.080p (25fps), 640 x 1.080p (50fps), 640 x 1.080p (24fps), 640 x 1.080p (30fps), 640 x 1.080p (60fps) liegen die Werte der anderen Modelle. Ein höherer Wert bekommt hier mehr Punkte. So landet das Vergleichsobjekt bei durchschnittlichen 45 von 100 Punkten. Diese reichen vom 17-50 mm Objektiv von Sigma bis zum 16-30 mm Objektiv von Tamron. Auch im Bezug auf Displaygröße muss sich das getestete Produkt Nikon D7200 bewähren. Mit 3.2 Zoll geht er in den Vergleich. So landet er zwischen den Spiegelreflexkameras Topmodellen die bei 2.7 Zoll anfangen und Höchstwerte von 3.2 Zoll erreichen. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. Er schneidet also mit starken 99/100 Punkten ab. Wem das Zuviel Kabelsalat ist, der kann auch ein Funkmikrofon mit der Kamera verbinden. Nun im Testkriterium Farbtiefenwert gelandet, werten wir das Produkt Nikon D7200 im Vergleich zu seiner Konkurenz. Seine 36 Bit gilt es zu schlagen. Die Spiegelreflexkameras fangen in dem Bewertungspunkt bei 14 Bit an und erstrecken sich bis 42 Bit. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. Die D7200 ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich .

Wie schneidet der Testkandidat Nikon D7200 im Konkurenzfeld Fokusmessfelder (Anzahl) ab? Seine 11 AF-Felder, 21 AF-Felder, 9 AF-Felder, 51 AF-Felder gilt es also für die Konkurenz zu schlagen. Die Konkurenz-Modelle in der Kategorie Spiegelreflexkameras kommen auf Werte zwischen 1 AF-Felder, 21 AF-Felder, 9 AF-Felder, 51 AF-Felder bis 117 AF-Felder, 21 AF-Felder, 9 AF-Felder, 51 AF-Felder. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. So landet das Testobjekt in der Kategorie bei einer mäßigen Punktzahl von 46/100. Außerdem verfügt die Nikon über eine Vielzahl an Schnittstellen .

Auch im Kriterium Speicherkarten (Anzahl) muss sich die Version Nikon D7200 bewähren. Seine 2 gilt es zu schlagen. Von 1 bis 2 positionieren sich die Spiegelreflexkameras Vergleichsmodelle. Also erreicht das verglichene Produkt eine grandiose Wertung von 98%. Als Speicherkarte sind sowohl SDXC- als auch UHS-I-Karten geeignet.

Spiegelreflexkameras im Test - wie wie steht es um Framerate (Full-HD)?

Kann sich das getestete Produkt Nikon D7200 im Konkurenzfeld Framerate (Full-HD) bewähren? Er kommt hier auf 30p, 25p, 24p, 50p, 60p. Von 24p, 25p, 24p, 50p, 60p bis 60p, 25p, 24p, 50p, 60p positionieren sich die Spiegelreflexkameras Vergleichsmodelle. Ein höherer Wert bekommt hier mehr Punkte. Eine Stärke der D7200 ist die hohe Lichtempfindlichkeit . Im Vergleich im Konkurenzfeld Bildpunkte im Display muss sich der die Version Nikon D7200 nun mit seiner Konkurenz messen. Mit 1.228.800 geht er ins Rennen. Zwischen 1.036.800 und 922000.800 schwanken die Werte der anderen Spiegelreflexkameras. Hier gilt - umso höher, desto besser. Von 100 möglichen Punkten schafft der der Testkandidat somit akzeptable 48 Punkte. So fokussiert die Kamera selbst bei einer Lichtstärke von nur -3 LW sehr genau und ermöglicht so sehr genaue Aufnahmen.

  • (Blitz-) Synchronzeit

    1/250 sek

  • 3D-Technik

    ohne 3D-Funktion

  • Anschluss f. Objektive

    Nikon F

  • Art d. Bedienung

    Modus-Wahlrad, Einstellrad, Vorschautaste, Abblendtaste, ISO-Taste, Einstellrad (Live Wheel), Löschtaste, AE-L/AF-L-Taste, Menü-Taste, Av-Taste, Info-Taste

  • Art d. Bildstabilisators

    optisch

  • Art d. Displays

    LCD

  • Audio-Eigenschaft(en)

    Stereo

  • Audioformat

    LPCM

  • Auflösung

    24 Megapixel

  • Auflösung (effektiv)

    24.2 Megapixel

  • Auflösung (gesamt)

    24.72 Megapixel

  • Auflösung Videoaufnahmen

    1.92 x 1.080p (25fps), 1.92 x 1.080p (50fps), 1.92 x 1.080p (24fps), 1.92 x 1.080p (30fps), 1.92 x 1.080p (60fps)

  • Auflösung d. Bildes

    4.8 x 3.200 (3:2), 6.000 x 4.000 (3:2), 3.600 x 2.400 (3:2), 2.400 x 1.600 (3:2), 3.600 x 2.024 (5:4), 2.400 x 1.352 (5:4), 2.992 x 2.000 (3:2), 4.494 x 3.000 (3:2), 6.000 x 3.368 (16:9)

  • Aufnahmefunktion

    Gesichtserkennung

  • Aufnahmeprogramme

    Motivprogramme, Serienbilder, Filmmodus, Kunstfilter, Kreativprogramme, Belichtungsreihe, Zeitraffer, Intervallaufnahmen

  • Ausstattungen

    integrierter Blitz, Mikrofon, Lautsprecher, Aufsteckblitz (optional), AF-Hilfslicht, GPS (optional), Bildstabilisator, zusätzliches Infodisplay, intelligenter Orientierungssensor

  • Austrittspupille

    20 mm

  • Belichtungskorrektur

    +/- 5 in 1/3

  • Belichtungsmessung per

    Spotmessung, Mittenbetont, Matrixmessung

  • Belichtungsreihe

    Weißabgleich-Belichtungsreihe, Blitzbelichtungsreihe

  • Belichtungszeit

    30 - 1/8000 sek

  • Belichtungszeit (max.)

    30 sec

  • Belichtungszeit (min.)

    1/8.000 sec

  • Bildbearbeitung

    Kontrast, Sättigung, Schärfe, Retusche, Größenanpassung

  • Bildeffekte

    Miniatureffekt, Monochrom, partielle Farbe, Low Key, Silhouette, High Key

  • Bilder/Sek. (max.)

    6

  • Bildprozessortyp

    EXPEED 4

  • Bildpunkte im Display

    1.228.800

  • Bildschirmeinstellungen

    Helligkeit, Farbe

  • Blitzbelichtungskorrektur

    +/- 3 in 1/3, +/- 3 in 1/2

  • Blitzeigenschaft

    über Blitzschuh, gehäuseintegriert, hochklappbar

  • Blitzleitzahl (ISO 100)

    12

  • Blitzprogramm(e)

    Langzeitsynchronisation, Automatik, Manuell, Zweiter Verschlussvorhang, Rote Augen Korrektur, Blitz aus, Blitz an

  • Crop Faktor

    1.5

  • Dateiformate f. Foto

    JPEG, RAW, EXIF 2.3, DPOF, DCF 2.0

  • Dateiformate f. Video

    MOV, H0.264

  • Dioptrienkorrektur

    -2 / +1 dpt

  • Direktdruck

    PictBridge

  • Displayeigenschaft

    mit Antireflexbeschichtung, fest verbauter Monitor

  • Displaygröße

    3.2 Zoll

  • Eigenschaft Videoaufnahme

    Full HD

  • Energieversorgung

    Akku EN-EL15

  • Farbtiefenwert

    36 Bit

  • Farbton

    schwarz

  • Fokusfunktion(en)

    Einzelbild-AF (AF-S), Automatik-AF (AF-A), Kontinuierlicher AF (AF-C), Prädiktions-AF

  • Fokusmessfelder (Anzahl)

    11 AF-Felder, 21 AF-Felder, 9 AF-Felder, 51 AF-Felder

  • Fokussierung

    Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF)

  • Framerate (Full-HD)

    30p, 25p, 24p, 50p, 60p

  • GPS-Eigenschaft

    ohne GPS

  • Gehäuse (Material)

    Magnesiumlegierung

  • Gehäusegewicht

    675 g

  • Gewicht (inkl. Akku u. Speicherkarte)

    765 g

  • Größe

    106,5 x 135,5 x 76 mm

  • Größe d. Sensors

    23,5 x 15,6 mm

  • ISO-Lichtempfindlichkeit (max.)

    25600

  • Kamerafunktionen (intern)

    mehrsprachiges Menü, Selbstauslöser, Dioptrieneinstellung, Stromsparmodus, Active D-Lighting, Sensorreinigung, Picture-Control-System

  • Konnektivitätsoptionen

    WLAN, NFC

  • Lichtempfindlichkeit (ISO)

    100 - 25600

  • Live-View-Infoanzeige

    Histogramm, Wasserwaage, Gitternetz-Einblendung, Bildgröße, Bildeffekt, Bildqualität

  • Marktstart

    2015

  • Mattscheibe

    BriteView Typ B (Mark II)

  • Modus/Modi (autom.)

    Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik, Blendenautomatik

  • Motivprogramme

    Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Sport, Makro, Kinderporträt, Strand, Schnee, Kerzenlicht, Tierporträt, Dämmerung, Food, Herbst, Innenaufnahme, Blüten

  • Outdoorfunktion

    spritzwassergeschützt

  • Produktart

    digitale Spiegelreflexkamera, Profikamera, Vlog Kamera

  • Produktbesonderheiten

    Reihenaufnahmen mit bis zu 6 B/s, bis zu ISO 25.600, 51 AF-Felder

  • Produkteinführung

    März 2015

  • Reihe

    Nikon D

  • Reinigung d. Sensors

    Capture NX-D

  • Schnittstellen

    HDMI, USB, A/V, Mikrofon-Eingang, Netzteil, Blitzschuh

  • Selbstauslösung

    10 Sekunden; 2 Sekunden; 20 Sekunden

  • Sensorformat

    APS-C

  • Sensortyp

    CMOS

  • Software im Lieferumfang

    ViewNX 2

  • Speicher (intern)

    0 MB

  • Speicherkarten (Anzahl)

    2

  • Steuerung AF-Messfelder

    Mehrzonen-AF, Spot-AF

  • Sucher (Typ)

    Prismensucher

  • Sucher-Bildfeldabdeckung

    97%

  • Suchertyp

    Spiegelreflex-Sucher, Live-View

  • Verschlussart

    vertikal ablaufender Schlitzverschluss, elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss

  • WLAN-Funktionen

    Wireless Mobile Utility App, Bildübertragung auf NFC-kompatibles Smartgerät

  • Weißabgleichprogramm(e)

    Automatisch, Bewölkt, Leuchtstoffröhre, Schatten, Kunstlicht, Sonnenlicht, Farbtemperatur, Benutzerdefiniert, Blitzlicht

  • Wiedergabefunktionen

    Vergrößerung, Einzelbild, Indexanzeige, Bildausrichtung, 9 Miniaturbilder, 4 Miniaturbilder, Filmwiedergabe, 72 Miniaturbilder, Diaschau

  • Zubehör (mitgeliefert)

    Akku, Software, Trageriemen, USB Kabel, Gehäusedeckel

  • Zubehör (optional)

    Netzteil EH-5B, GPS-Empfänger GP-1, Kabelfernauslöser MC-DC2, Drahtlose Fernbedienung WR-1, Drahtlose Fernbedienung WR-R10, GPS-Empfänger GP-1A

  • erf. Temperatur (Betrieb)

    0 bis 40 °C

  • kompatible Speicherkarte

    SD, SDXC UHS-I, SDHC UHS-I

  • max. Luftfeuchtigkeit

    bis 85%

  • wählbare Menüsprachen

    Englisch, Dänisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Finnisch, Russisch, Norwegisch, Türkisch, Griechisch, Ungarisch, Serbisch, Ukrainisch, Japanisch, Arabisch, Chinesisch, Hindi, Indonesisch, Koreanisch, Persisch, Rumänisch, Thai, Vietnamesisch, Bulgarisch, Bengali, Marathi, Tamil, Telugu

  • zusätzl. Eigenschaften

    Ösen für Trageschlaufe beidseitig, gummierter Handgriff, verdeckte Anschlüsse

Nikon D7200 im Test - das sagen andere Redaktionen

Review Magazin
gut (1,8) - ( 1 )
Das Modell schießt auch bei schlechten Lichtverhältnissen akzeptable Fotos. Außerdem verfügt es über zwei Kartenschächte sowie WLAN. Allerdings bemängeln die Redakteure den fehlenden Neigungswinkel am Bildschirm.
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Nikon D5600 Kit 35 mm

Nikon D5600 Kit 10-20 mm

Nikon D3400 Kit 35 mm

Canon EOS 4000D Kit 18-55mm + 75-300mm

Pentax | Ricoh KP Kit 18-270 mm

Pentax | Ricoh KP Kit 18-50 mm schwarz

Pentax | Ricoh KP Kit 18-50 mm silber

Pentax | Ricoh KP Kit 18-135 mm

Canon EOS 2000D Kit 18-135 mm IS

Pentax | Ricoh K-1 Mark II Kit 28-105 mm

Pentax | Ricoh K-1 Mark II Body

Nikon D5600 Kit 18-300 mm Sigma