Amazon.de
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Olympus OM-D E-M10 Mark II Test

Nun in der Kategorie Lichtempfindlichkeit (ISO) gelandet, werten wir das Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II im Vergleich zu seiner Konkurenz. Er kommt hier auf 100 - 25.600. Andere Systemkameras liegen im Bereich zwischen 32 - 25.600 und 200 - 25.600. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. So kommt das Testobjekt auf solide 60/100 Punkte. Denn wenn du einen Blick auf das technische Innenleben der spiegellosen Systemkamera wirfst, kommt ausschließlich Technik auf höchstem Niveau zum Vorschein. Angetreten in der Kategorie Belichtungsmessung per haben wir uns der Kandidat, der Herausforderer Olympus OM-D E-M10 Mark II genauer angeschaut. Mit Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Schattenmessung, 324-Zonen Messung, Highlightmessung geht er in den Test. Systemkameras landen insgesamt im Bereich zwischen Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Schattenmessung, 221-Zonen Messung, Highlightmessung und Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Schattenmessung, 1728-Zonen Messung, Highlightmessung. Der höhere Wert gewinnt hier. Also erreicht die Version eine unterdurchschnittliche Wertung von 23%.  

Auch im Bereich Bildpunkte-Sucher Anzahl muss sich das Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II bewähren. Mit 2.36.000 Pixel geht er ins Rennen. 1.44.000 Pixel ist der niedrigste Wert der anderen Modelle in dem Bereich und 5.76.000 Pixel der höchste. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Insgesamt ordentliche 51% kann das Testobjekt für sich verbuchen. Deine Fotos kannst du dir auf dem 3 Zoll großen LED-Monitor zudem direkt anschauen. Angetreten im Bezug auf Bildpunkte im Display haben wir uns das Vergleichsobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II genauer angeschaut. Seine 1.037.000 gilt es zu schlagen. In dem Kriterium erstreckt sich der Wertungsbereich von 1.036.000 bis 921600.000. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. So schafft es die Version auf schlechte 12/100 Punkte. Die Kamera verfügt unter anderem über einen 16,1 MP starken Live MOS Sensor , der für erstklassige Fotos mit natürlichen Farben und tollen Kontrasten sorgt.

Wir haben verschieden Systemkameras im Vergleichsfeld Framerate (Full-HD) verglichen.

Auch im Vergleichsfeld Framerate (Full-HD) schauen wir uns das Vergleichsobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II genau an. Nach unserer Messung liegt er bei 30p, 25p, 24p, 50p, 60p. Zwischen 24p, 25p, 24p, 50p, 60p und 60p, 25p, 24p, 50p, 60p schwanken die Werte der anderen Systemkameras. Hier gilt - umso höher, desto besser. Also erreicht der Kandidat, der Herausforderer eine mittelprächtige Wertung von 48%. Verwackler werden auf fünf Achsen kompensiert, sodass auch Freihand-Aufnahmen in der Regel gelingen.

Olympus OM-D E-M10 Mark II - Gehäusegewicht im Vergleich!

Im Vergleich im Vergleichsfeld Gehäusegewicht muss sich der das verglichene Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II nun mit seiner Konkurenz messen. Seine 342 g gilt es zu schlagen. Andere Systemkameras liegen im Bereich zwischen 183 g und 898 g. Hier gilt - umso niedriger, desto besser. Es sind also gerade einmal 25 von 100 Punkten für der Testkandidat drin. High-End Bildstabilisator Damit die Qualität deiner tollen Motive nicht von ärgerlichen Verwacklern beeinträchtigt wird, hat Olympus die Kamera mit einem intelligenten 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet.

Angetreten im Feld Auflösung (effektiv) haben wir uns die Version Olympus OM-D E-M10 Mark II genauer angeschaut. Er kommt hier auf 16.1 Megapixel. Zwischen 12.1 Megapixel und 61 Megapixel schwanken die Werte der anderen Systemkameras. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Es sind also ordentliche 26 von 100 Punkten für das getestete Produkt drin. Weiterhin wiegt die Kamera gerade mal 400 g und ist nur 46,7 mm schmal, sodass du sie ohne großen Aufwand in kleineren Taschen transportieren kannst.

Wir haben verschieden Systemkameras im Feld Belichtungszeit verglichen.

Schauen wir uns im Feld Belichtungszeit um - wie schneidet das getestete Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II dort ab? Auf 60 - 1/16000 sek kommt er dort insgesamt. Systemkameras landen insgesamt im Bereich zwischen 1 - 1/1100 sek und 60 - 1/16000 sek. Ein niedrigerer Wert bekommt hier mehr Punkte. So landet das Produkt bei starken 100 von 100 Punkten. Die Olympus OM-D E-M10 Mark II erweckt in ihrem Retro-Design nur auf den ersten Blick nostalgische Gefühle. Kann sich das Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II im Bezug auf Fokusmessfelder (Anzahl) bewähren? Mit 81 AF-Felder, 9 AF-Felder geht er ins Rennen. Zwischen 1 AF-Felder, 9 AF-Felder und 800 AF-Felder, 9 AF-Felder schwanken die Werte der anderen Systemkameras. Der höhere Wert gewinnt hier. Also erreicht der Testkandidat eine mittelprächtige Wertung von 45%. Weitere Merkmale:

Der Test im Konkurenzfeld Framerate (HD-ready) bringt nährere Aufschlüsse, ob die Version Olympus OM-D E-M10 Mark II etwas taugt. Auf 30 fps, 60 fps, 50 fps, 25 fps, 24 fps kommt er dort insgesamt. So landet er zwischen den Systemkameras Topmodellen die bei 25 fps, 60 fps, 50 fps, 25 fps, 24 fps anfangen und Höchstwerte von 100 fps, 60 fps, 50 fps, 25 fps, 24 fps erreichen. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. Er schneidet also mit einer okayen Wertung von 46/100 Punkten ab.

Olympus OM-D E-M10 Mark II - Auflösung Videoaufnahmen Bewertung

Angetreten im Feld Auflösung Videoaufnahmen haben wir uns das Testobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II genauer angeschaut. Nach unserer Messung liegt er bei 640 x 480 (30fps), 1.280 x 720p (30fps), 1.920 x 1.080p (25fps), 1.920 x 1.080p (50fps), 1.920 x 1.080p (24fps), 1.280 x 720p (60fps), 1.920 x 1.080p (30fps), 1.280 x 720p (50fps), 1.280 x 720p (25fps), 1.280 x 720p (24fps), 1.920 x 1.080p (60fps). Zum Vergleich: Andere Systemkameras schwanken zwischen 1.28 x 480 (30fps), 1.280 x 720p (30fps), 1.920 x 1.080p (25fps), 1.920 x 1.080p (50fps), 1.920 x 1.080p (24fps), 1.280 x 720p (60fps), 1.920 x 1.080p (30fps), 1.280 x 720p (50fps), 1.280 x 720p (25fps), 1.280 x 720p (24fps), 1.920 x 1.080p (60fps) und 640 x 480 (30fps), 1.280 x 720p (30fps), 1.920 x 1.080p (25fps), 1.920 x 1.080p (50fps), 1.920 x 1.080p (24fps), 1.280 x 720p (60fps), 1.920 x 1.080p (30fps), 1.280 x 720p (50fps), 1.280 x 720p (25fps), 1.280 x 720p (24fps), 1.920 x 1.080p (60fps). Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Er kommt insgesamt auf sehr gute 78/100 Punkte.

Wie schneidet das Vergleichsobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II unter dem Gesichtspunkt Displaygröße ab? Er schafft 3 Zoll. Zwischen 3 Zoll und 3.6 Zoll schwanken die Werte der anderen Systemkameras. Hier gilt - umso höher, desto besser. So landet das Produkt in der Kategorie bei einer schlechten Punktzahl von 0/100.

Olympus OM-D E-M10 Mark II - Selbstauslösung im Test!

Wie schneidet das Vergleichsobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II unter dem Gesichtspunkt Selbstauslösung ab? Seine 12 Sekunden; 2 Sekunden gilt es zu schlagen. 2 Sekunden; 2 Sekunden ist der niedrigste Wert der anderen Modelle in dem Bereich und 12 Sekunden; 2 Sekunden der höchste. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Super 100 von 100 Punkte schafft das Vergleichsobjekt.

Olympus OM-D E-M10 Mark II - Akkulaufzeit im Test!

Kann sich das getestete Produkt Olympus OM-D E-M10 Mark II im Testkriterium Akkulaufzeit bewähren? Mit bis zu 320 Aufnahmen geht er ins Rennen. So landet er zwischen den Systemkameras Topmodellen die bei bis zu 210 Aufnahmen anfangen und Höchstwerte von bis zu 950 Aufnahmen erreichen. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. So kommt der Testkandidat auf schwache 22/100 Punkte.

Im Vergleich im Kriterium Auflösung (gesamt) muss sich der das Vergleichsobjekt Olympus OM-D E-M10 Mark II nun mit seiner Konkurenz messen. Mit 17.2 Megapixel geht er ins Rennen. 16.7 Megapixel ist der niedrigste Wert der anderen Modelle in dem Bereich und 62.5 Megapixel der höchste. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. Er kommt insgesamt auf nur 25/100 Punkte. Auch im Bezug auf Crop Faktor schauen wir uns die Version Olympus OM-D E-M10 Mark II genau an. Mit 2 geht er ins Rennen. Andere Systemkameras liegen im Bereich zwischen 0.79 und 4.6. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Es sind also grandiose 76 von 100 Punkten für das getestete Produkt drin.

  • (Blitz-) Synchronzeit

    1/250 sek

  • 3D-Technik

    3D-Aufnahme (Software)

  • Akkulaufzeit

    bis zu 320 Aufnahmen

  • Anschluss f. Objektive

    Micro Four Thirds (Micro 4/3)

  • Art d. Bedienung

    Fn-Taste, Vier-Wege-Pad, Modus-Wahlrad, Einstellrad, Videotaste, Vorschautaste, Löschtaste, programmierbare Taste(n), Menü-Taste, Fn2-Taste, Dioptrieneinstellrad, Info-Taste, Fn3-Taste

  • Art d. Bildstabilisators

    digital, optisch

  • Art d. Displays

    LCD

  • Audio-Eigenschaft(en)

    Stereo, Bild/Tonkommentar, Windfilter, Aufnahmeempfindlichkeit, Aufnahmelautstärke

  • Audioformat

    WAV, PCM

  • Auflösung

    16 Megapixel

  • Auflösung (effektiv)

    16.1 Megapixel

  • Auflösung (gesamt)

    17.2 Megapixel

  • Auflösung Videoaufnahmen

    640 x 480 (30fps), 1.280 x 720p (30fps), 1.920 x 1.080p (25fps), 1.920 x 1.080p (50fps), 1.920 x 1.080p (24fps), 1.280 x 720p (60fps), 1.920 x 1.080p (30fps), 1.280 x 720p (50fps), 1.280 x 720p (25fps), 1.280 x 720p (24fps), 1.920 x 1.080p (60fps)

  • Auflösung d. Bildes

    4.608 x 3.456 (4:3), 1.280 x 960 (4:3), 3.200 x 2.400 (4:3)

  • Aufnahmefunktion

    Gesichtserkennung, Schwenkpanorama, HDR, Panorama, Bulb

  • Aufnahmeprogramme

    Motivprogramme, Serienbilder, Filmmodus, Kunstfilter, Kreativprogramme, Belichtungsreihe, Zeitraffer, Zeitlupe, 3D-Modus, 4K Serienbilder

  • Ausstattungen

    integrierter Blitz, Mikrofon, Lautsprecher, Touchscreen, Aufsteckblitz (optional), AF-Hilfslicht, Bildstabilisator

  • Belichtungskorrektur

    +/- 5 in 1/3

  • Belichtungsmessung per

    Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Schattenmessung, 324-Zonen Messung, Highlightmessung

  • Belichtungsreihe

    ISO-Belichtungsreihe, AE-Belichtungsreihe

  • Belichtungszeit

    60 - 1/16000 sek

  • Belichtungszeit (max.)

    60 sec

  • Belichtungszeit (min.)

    1/16.000 sec

  • Bildbearbeitung

    Kontrast, Schärfe, Schwarz/Weiß Filter, Farbraum, Bildmodi, Farbsättigung

  • Bildeffekte

    High-Key, Weichzeichnung, Miniatureffekt, Sepia, Low-Key, Pop Art, blasse & helle Farbe, Tönung, körniger Film, Lochkamera, dramatischer Ton, Key Line, Retro, Aquarell-Gemälde, partielle Farbe, Photo Story, Crossentwicklung

  • Bilder/Sek. (max.)

    8.5

  • Bildprozessortyp

    TruePic VII

  • Bildpunkte im Display

    1.037.000

  • Bildpunkte-Sucher Anzahl

    2.36.000 Pixel

  • Bildschirmeinstellungen

    Helligkeit, Farbbalance, Schärfentiefenkontrolle

  • Bildstabilisatortyp

    5-Achsen-Bildstabilisierung, vertikale o. horizontale Aktivierung

  • Blitzeigenschaft

    über Blitzschuh, gehäuseintegriert, hochklappbar

  • Blitzprogramm(e)

    Langzeitsynchronisation, Aufhellblitz, Automatik, Zweiter Verschlussvorhang, Rote Augen Korrektur, Blitz aus, Blitz an

  • Crop Faktor

    2

  • Dateiformate f. Foto

    JPEG, MPO, RAW, DCF, DPOF, EXIF 2.2, PIM III

  • Dateiformate f. Video

    AVI, MP4 (H.264/AVC), MOV

  • Design

    Retro

  • Dioptrienkorrektur

    -4,0 bis +2,0 dpt

  • Displayeigenschaft

    neigbarer Monitor

  • Displaygröße

    3 Zoll

  • Eigenschaft Videoaufnahme

    VGA, Full HD, HD

  • Energieversorgung

    Akku BLS-50

  • Erfahrungsgrad

    für Hobbyfotografen

  • Fokusfunktion(en)

    Kontrast-AF, Einzelbild-AF (AF-S), Fulltime-AF, Kontinuierlicher AF (AF-C), Prädiktions-AF, Single AF+MF, AF-Tracking, Fokus Peaking

  • Fokusmessfelder (Anzahl)

    81 AF-Felder, 9 AF-Felder

  • Fokussierung

    Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF)

  • Framerate (Full-HD)

    30p, 25p, 24p, 50p, 60p

  • Framerate (HD-ready)

    30 fps, 60 fps, 50 fps, 25 fps, 24 fps

  • GPS-Eigenschaft

    ohne GPS

  • Gehäuse (Material)

    Magnesium-Legierung

  • Gehäusegewicht

    342 g

  • Gewicht (inkl. Akku u. Speicherkarte)

    390 g

  • Größe

    119,5 x 83,1 x 46,7 mm

  • Größe d. Sensors

    17,3 x 13 mm

  • ISO-Lichtempfindlichkeit (max.)

    25600

  • Kamerafunktionen (intern)

    Staubschutzfilter, mehrsprachiges Menü, Selbstauslöser, Dioptrieneinstellung, Stromsparmodus

  • Konnektivitätsoptionen

    WLAN

  • Lichtempfindlichkeit (ISO)

    100 - 25.600

  • Live-View-Infoanzeige

    Blende, Verschlusszeit, Automatische Belichtungsreihe, Belichtungsspeicher, Fokus-Modus, Batterieladezustand, Bildstabilisator-Modus, Gesichterkennungs-Modus, Aufnahmemodus, ISO, Sequenzaufnahmen, Weißabgleich, Belichtungsmessmodus, Belichtungskorrekturwert, AF-Messfeld, AF-Bestätigung, Aufnahmeinformation, Bereich Spotmessung, Blitzmodus, Brennweite, Histogramm, Fokus Peaking, Highlights & Schatten, 3D Wasserwaage, WLAN, Anzahl speicherbarer Bilder

  • Marktstart

    2015

  • Modus/Modi (autom.)

    Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik, Blendenautomatik

  • Motivprogramme

    Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Sport, Makro, Kinderporträt, Feuerwerk, Strand, Schnee, Dokumente, Kerzenlicht

  • Produktart

    spiegellose Systemkamera

  • Produktbesonderheiten

    5-achsige Bildstabilisierung, 4K Zeitraffer, Sucher mit Echtzeit-Monitoring, Reihenaufnahmen mit bis zu 8,5 B/s

  • Produkteinführung

    September 2015

  • Reihe

    Olympus OM-D

  • Schnittstellen

    HDMI, USB, Blitzschuh

  • Seitenverhältnis Display

    3:2

  • Selbstauslösung

    12 Sekunden; 2 Sekunden

  • Sensorformat

    Four Thirds

  • Sensortyp

    Live MOS

  • Steuerung AF-Messfelder

    Gesichtserkennungs-AF, Mehrzonen-AF, Touch-AF

  • Sucher-Bildfeldabdeckung

    100%

  • Suchertyp

    elektronischer Sucher, Live-View

  • Verschlussart

    elektronischer Verschluss, Schlitzverschluss

  • Video-Aufnahmeprogramm

    Blendenvorwahl, Verschlusszeitvorwahl, Programmautomatik, Manuell, Kreativprogramm

  • WLAN-Funktionen

    Ansicht auf Smartphone, Ansicht auf Tablet, QR-Code-Einstellung

  • Weißabgleichprogramm(e)

    Automatisch, Bewölkt, Schatten, Kunstlicht, Sonnenlicht, Fluoreszierendes Licht, Unterwasser, Farbtemperatur, Benutzerdefiniert, Blitzlicht

  • Wiedergabefunktionen

    Vergrößerung, Löschsperre, Einzelbild, Video, Kalenderanzeige, Indexanzeige, Diaschau, Histogramm

  • Zubehör (mitgeliefert)

    Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Software, Trageriemen, Bedienungsanleitung, Gehäusekappe

  • erf. Temperatur (Betrieb)

    0 bis 40 °C

  • kompatible Speicherkarte

    SD, SDHC, SDHC/SDXC UHS-I, SDHC/SDXC UHS-II

  • max. Luftfeuchtigkeit

    bis 90%

  • wählbare Menüsprachen

    Englisch, Dänisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Finnisch, Russisch, Norwegisch, Türkisch, Griechisch, Ungarisch, Estnisch, Litauisch, Lettisch, Serbisch, Kroatisch, Ukrainisch, Slowakisch, Slowenisch

  • zusätzl. Eigenschaften

    Ösen für Trageschlaufe beidseitig, verdeckte Anschlüsse

Olympus OM-D E-M10 Mark II im Test - das sagen andere Redaktionen

Review Magazin
gut (1,6) - ( 1 )
Laut Tester hat die Kamera nicht nur Still, sondern auch eine tolle Bildqualität, einen effektivem Bildstabilisator und einen flotten Autofokus zu bieten. In puncto Akkulaufzeit gebe es aber noch Luft nach oben.
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Sony Alpha 6100 Kit 16-50mm silber

Samsung NX300

Olympus OM-D E-M5 Mark III Kit 12-45mm schwarz

Olympus OM-D E-M5 Mark III Kit 12-45mm silber

Panasonic Lumix DMC-GH4 Body

Nikon Z 50 Kit 16-50mm Vlogger Kit

Canon EOS R Kit RF 24-105mm F4-7.1

Canon EOS RP Kit RF 24-105 mm f4-7.1 IS STM

Panasonic Lumix DC-G91 Kit 12-60 mm

Olympus OM-D E-M10 Mark III Kit 12-200 mm schwarz

Olympus OM-D E-M10 Mark III Kit 14-42 mm II R schwarz

Fujifilm X-T30 Kit 15-45 mm silber