Amazon.de
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Sony Alpha 68 Test

Spiegelreflexkameras im Test - wie wie steht es um Akkulaufzeit?

Kann sich das Produkt Sony Alpha 68 im Vergleichsfeld Akkulaufzeit bewähren? Seine bis zu 580 Aufnahmen gilt es also für die Konkurenz zu schlagen. Die Konkurenz-Modelle in der Kategorie Spiegelreflexkameras kommen auf Werte zwischen bis zu 380 Aufnahmen bis bis zu 8160 Aufnahmen. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. So landet das Produkt bei durchschnittlichen 26 von 100 Punkten. Auch Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen sind bis zu -2 EV problemlos möglich. Angetreten im Bereich Blitzleitzahl (ISO 100) haben wir uns das Produkt Sony Alpha 68 genauer angeschaut. Seine 12 gilt es also für die Konkurenz zu schlagen. Im Bereich von 6 und 13 sind die Konkurenten angesiedelt. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Er schneidet also mit einer okayen Wertung von 46/100 Punkten ab. Die Sony Alpha 68 Spiegelreflexkamera ist mit einem 79-Punkt AF-Phasendetektionssystem ausgestattet, welches eine extrem schnelle Autofokussierung auf ein sich bewegendes Motiv inklusive Tracking ermöglicht.

Schauen wir uns im Feld Selbstauslösung um - wie schneidet das verglichene Produkt Sony Alpha 68 dort ab? Einen Wert von 10 Sekunden; 2 Sekunden führt er hierfür ins Feld. So liegt er zwischen dem niedrigsten (10 Sekunden; 2 Sekunden) und dem höchsten Wert (12 Sekunden; 2 Sekunden) in der Kategorie Spiegelreflexkameras. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Ordentliche 47 von 100 Punkte schafft die Version. Der ISO-Bereich von 100-25.600  bietet eine hohe Empfindlichkeit, wodurch die Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert und Rauschen reduziert wird. Im Vergleich des die Version Sony Alpha 68 stellt er sich nun unter dem Gesichtspunkt Displaygröße. Seine 2.7 Zoll gilt es also für die Konkurenz zu schlagen. So liegt er zwischen dem niedrigsten (2.7 Zoll) und dem höchsten Wert (3.2 Zoll) in der Kategorie Spiegelreflexkameras. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. So kommt das verglichene Produkt auf schwache 4/100 Punkte. Durch die Gesichtserkennung werden zudem bis zu acht Gesichter gleichzeitig auf einem Foto erkannt und scharf fokussiert. Wie schneidet der Testkandidat Sony Alpha 68 im Konkurenzfeld Belichtungsmessung per ab? Seine Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Matrixmessung, 1.2 Zonen gilt es zu schlagen. In einer Bandbreite von Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Matrixmessung, 1.2 Zonen bis Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Matrixmessung, 384 Zonen liegen die Werte der anderen Modelle. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. So kommt der Kandidat, der Herausforderer auf schwache 16/100 Punkte. Um die Reaktionszeit des Autofokus weiter zu verbessern wurde in der Sony Alpha 68 ein halbdurchlässiger Spiegel verbaut.

Der Test in der Kategorie Framerate (HD-ready) bringt nährere Aufschlüsse, ob die Version Sony Alpha 68 etwas taugt. Einen Wert von 25 fps führt er hierfür ins Feld. Im Bereich von 25 fps und 120 fps sind die Konkurenten angesiedelt. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Niedrige 2/100 Punkte kann das Vergleichsobjekt also einheimsen.

Wie schneidet das verglichene Produkt Sony Alpha 68 im Testkriterium Lichtempfindlichkeit (ISO) ab? Einen Wert von 100 - 25600 führt er hierfür ins Feld. Von 32 - 25600 bis 100 - 25600 positionieren sich die Spiegelreflexkameras Vergleichsmodelle. Ein hoher Wert ist hier wichtig. Er schneidet also mit starken 100/100 Punkten ab.

Im Vergleich im Konkurenzfeld Auflösung (effektiv) muss sich der das Vergleichsobjekt Sony Alpha 68 nun mit seiner Konkurenz messen. Einen Wert von 24 Megapixel führt er hierfür ins Feld. In einer Bandbreite von 14.2 Megapixel bis 100 Megapixel liegen die Werte der anderen Modelle. Hier gilt - umso höher, desto besser. Solide 26/100 Punkte kann das Vergleichsobjekt also einheimsen. Auch in der Eigenschaft Sucher-Bildfeldabdeckung muss sich das verglichene Produkt Sony Alpha 68 bewähren. Mit 100% geht er in den Test. So liegt er zwischen dem niedrigsten (95%) und dem höchsten Wert (100%) in der Kategorie Spiegelreflexkameras. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. So kommt die Version auf starke 97/100 Punkte. Angetreten unter dem Gesichtspunkt Framerate (Full-HD) haben wir uns der Testkandidat Sony Alpha 68 genauer angeschaut. Mit 25p, 24p, 50i, 60i, 50p geht er in den Test. So kommen andere Modelle auf einen Bereich von 24p, 24p, 50i, 60i, 50p bis 60p, 24p, 50i, 60i, 50p. Hier gilt - umso höher, desto besser. Schwache 8 von 100 Punkte schafft das Produkt.

Nun im Vergleichsfeld Bildpunkte im Display gelandet, werten wir der Kandidat, der Herausforderer Sony Alpha 68 im Vergleich zu seiner Konkurenz. Hier liegt er bei 460800. So liegt er zwischen dem niedrigsten (1.036) und dem höchsten Wert (922000) in der Kategorie Spiegelreflexkameras. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. So landet der Testkandidat in der Kategorie bei einer mäßigen Punktzahl von 70/100.

Wir haben verschieden Spiegelreflexkameras im Test Bereich Blitzbelichtungskorrektur verglichen.

Angetreten im Test Bereich Blitzbelichtungskorrektur haben wir uns der Testkandidat Sony Alpha 68 genauer angeschaut. Seine +/- 2 in 1/3 ist unsere Bemessungsgrundlage. In dem Kriterium erstreckt sich der Wertungsbereich von +/- 2 in 1/3 bis +/- 3 in 1/3. Der niedrigere Wert ist hier der schlechtere. Er kommt insgesamt auf nur 3/100 Punkte. Angetreten im Test Bereich Bildpunkte-Sucher Anzahl haben wir uns das Testobjekt Sony Alpha 68 genauer angeschaut. Nach unserer Messung liegt er bei 1.44.000 Pixel. Die Konkurenz-Modelle in der Kategorie Spiegelreflexkameras kommen auf Werte zwischen 1.44.000 Pixel bis 2.359.000 Pixel. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Schwache 0 von 100 Punkte schafft der Kandidat, der Herausforderer.

Wie schneidet der Kandidat, der Herausforderer Sony Alpha 68 im Konkurenzfeld Fokusmessfelder (Anzahl) ab? Mit 15 AF-Felder, 79 AF-Felder geht er ins Rennen. In einer Bandbreite von 1 AF-Felder, 79 AF-Felder bis 117 AF-Felder, 79 AF-Felder liegen die Werte der anderen Modelle. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Er schneidet also mit einer okayen Wertung von 68/100 Punkten ab.

Sony Alpha 68 - Speicherkarten (Anzahl) im Test!

Im Vergleich im Kriterium Speicherkarten (Anzahl) muss sich der das Vergleichsobjekt Sony Alpha 68 nun mit seiner Konkurenz messen. Mit 1 geht er ins Rennen. Zwischen 1 und 2 schwanken die Werte der anderen Spiegelreflexkameras. Ein höherer Wert bekommt hier mehr Punkte. Er kommt insgesamt auf nur 5/100 Punkte.

Im Test: Sony Alpha 68 - Belichtungszeit

Auch unter dem Gesichtspunkt Belichtungszeit muss sich das Vergleichsobjekt Sony Alpha 68 bewähren. Mit 30 - 1/4000 sek geht er in den Test. So liegt er zwischen dem niedrigsten (30 - 1/4000 sek) und dem höchsten Wert (4080 - 1/4000 sek) in der Kategorie Spiegelreflexkameras. Hier gilt - umso niedriger, desto besser. So kommt die Version auf schwache 0/100 Punkte. Auch unter dem Gesichtspunkt Crop Faktor muss sich der Testkandidat Sony Alpha 68 bewähren. Er schafft 1.5. In dem Kriterium erstreckt sich der Wertungsbereich von 0.8 bis 1.7. Bei dem Kriterium gilt, dass der höhere Wert der bessere ist. Ordentliche 43 von 100 Punkte schafft die Version.

  • (Blitz-) Synchronzeit

    1/160 sek

  • 3D-Technik

    ohne 3D-Funktion

  • Akkulaufzeit

    bis zu 580 Aufnahmen

  • Anschluss f. Objektive

    Sony AF

  • Art d. Bedienung

    Fn-Taste, Vier-Wege-Pad, Modus-Wahlrad, Videotaste, Vorschautaste, Löschtaste, AEL-Taste, Av-Taste

  • Art d. Displays

    LCD

  • Audio-Eigenschaft(en)

    Stereo

  • Audioformat

    AC-3, AAC-LC 2

  • Auflösung

    24 Megapixel

  • Auflösung (effektiv)

    24 Megapixel

  • Aufnahmefunktion

    Gesichtserkennung, Schwenkpanorama, HDR, Bulb

  • Aufnahmeprogramme

    Motivprogramme, Filmmodus, Belichtungsreihe

  • Ausstattungen

    integrierter Blitz, Aufsteckblitz (optional), AF-Hilfslicht, Bildstabilisator, Eye-Start-Autofokussystem, zusätzliches Infodisplay, intelligenter Orientierungssensor

  • Belichtungsmessung per

    Spotmessung, Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Matrixmessung, 1.2 Zonen

  • Belichtungsreihe

    Weißabgleich-Belichtungsreihe, AE-Belichtungsreihe, DRO-Belichtungsreihe

  • Belichtungszeit

    30 - 1/4000 sek

  • Belichtungszeit (max.)

    30 sec

  • Belichtungszeit (min.)

    1/4.000 sec

  • Bildbearbeitung

    Sättigung, Schärfe, Retusche, Größenanpassung, Bilddrehung

  • Bildeffekte

    Sepia, Hohe Dynamik, Schwarzweiß

  • Bilder/Sek. (max.)

    8

  • Bildprozessortyp

    BIONZ X

  • Bildpunkte im Display

    460800

  • Bildpunkte-Sucher Anzahl

    1.44.000 Pixel

  • Bildschirmeinstellungen

    Helligkeit

  • Blitzbelichtungskorrektur

    +/- 2 in 1/3

  • Blitzeigenschaft

    über Blitzschuh, gehäuseintegriert, hochklappbar

  • Blitzleitzahl (ISO 100)

    12

  • Blitzprogramm(e)

    Langzeitsynchronisation, Automatik, Rote Augen Korrektur

  • Crop Faktor

    1.5

  • Dateiformate f. Foto

    JPEG, RAW, EXIF 2.3, DCF 2.0

  • Dateiformate f. Video

    AVCHD

  • Dioptrienkorrektur

    -4 / +3 dpt

  • Direktdruck

    PictBridge

  • Display-Bildfeldabdeckung

    100%

  • Displayeigenschaft

    neigbarer Monitor

  • Displaygröße

    2.7 Zoll

  • Eigenschaft Videoaufnahme

    Full HD, HD

  • Energieversorgung

    Akku NP-FM500H

  • Farbton

    schwarz

  • Fokusfunktion(en)

    Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), Phasen-AF

  • Fokusmessfelder (Anzahl)

    15 AF-Felder, 79 AF-Felder

  • Fokussierung

    Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF)

  • Framerate (Full-HD)

    25p, 24p, 50i, 60i, 50p

  • Framerate (HD-ready)

    25 fps

  • GPS-Eigenschaft

    ohne GPS

  • Gewicht (inkl. Akku u. Speicherkarte)

    690 g

  • Größe

    143 x 104 x 81 mm

  • Größe d. Sensors

    23,6 x 15,8 mm

  • ISO-Lichtempfindlichkeit (max.)

    25600

  • Kamerafunktionen (intern)

    Staubschutzfilter, mehrsprachiges Menü, Selbstauslöser, Rauschunterdrückung, Dioptrieneinstellung

  • Lichtempfindlichkeit (ISO)

    100 - 25600

  • Live-View-Infoanzeige

    Histogramm

  • Marktstart

    2016

  • Modus/Modi (autom.)

    Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik, Blendenautomatik

  • Motivprogramme

    Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme

  • Outdoorfunktion

    ohne Outdoor-Funktion

  • Produktart

    digitale Spiegelreflexkamera

  • Produktbesonderheiten

    kontinuierlicher Live-View-Autofokus, 4D Fokus, 79 AF-Felder, Reihenaufnahmen mit bis zu 8 B/s

  • Produkteinführung

    März 2016

  • Reihe

    Sony Alpha

  • Schnittstellen

    HDMI, USB

  • Selbstauslösung

    10 Sekunden; 2 Sekunden

  • Sensorformat

    APS-C

  • Sensortyp

    CMOS

  • Speicherkarten (Anzahl)

    1

  • Spiegeltyp

    teildurchlässiger nicht beweglicher Spiegel

  • Steuerung AF-Messfelder

    Mehrzonen-AF, Spot-AF

  • Sucher (Typ)

    OLED TruFinder Xtra Fine

  • Sucher-Bildfeldabdeckung

    100%

  • Suchertyp

    elektronischer Sucher, Live-View

  • Verschlussart

    vertikal ablaufender Schlitzverschluss, elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss

  • WLAN-Funktionen

    ohne WLAN-Funktion

  • Weißabgleichprogramm(e)

    Automatisch, Bewölkt, Tageslicht, Glühlampe, Schatten, Fluoreszierendes Licht, Benutzerdefiniert, Blitzlicht

  • Wiedergabefunktionen

    Vergrößerung, Löschsperre, Einzelbild, Indexanzeige

  • Zubehör (mitgeliefert)

    Ladegerät, Trageriemen, USB Kabel, Blitzschuhabdeckung, Gehäusedeckel

  • erf. Temperatur (Betrieb)

    0 bis 40 °C

  • kompatible Speicherkarte

    SD, Memory Stick Pro Duo, SDXC UHS-I, Memory Stick Pro-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, SDHC UHS-I

  • wählbare Menüsprachen

    Englisch, Dänisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Finnisch, Russisch, Norwegisch, Türkisch, Griechisch, Ungarisch

  • zusätzl. Eigenschaften

    Ösen für Trageschlaufe beidseitig, gummierter Handgriff, verdeckte Anschlüsse

Jetzt bei amazon.de anschauen!

Nikon D5600 Kit 35 mm

Nikon D5600 Kit 10-20 mm

Nikon D3400 Kit 35 mm

Canon EOS 4000D Kit 18-55mm + 75-300mm

Pentax | Ricoh KP Kit 18-270 mm

Pentax | Ricoh KP Kit 18-50 mm schwarz

Pentax | Ricoh KP Kit 18-50 mm silber

Pentax | Ricoh KP Kit 18-135 mm

Canon EOS 2000D Kit 18-135 mm IS

Pentax | Ricoh K-1 Mark II Kit 28-105 mm

Pentax | Ricoh K-1 Mark II Body

Nikon D5600 Kit 18-300 mm Sigma